Stieldrachen

24. Juli 2013
Stieldrachen
  • [​IMG]

    Der Stieldrache ist ein einzigartiges, auf Nexus heimisches Raubtier. Dieser gigantische Hybrid aus Tier und Pflanze verwendet seine Fähigkeit, sich als Teil der vor Ort gedeihenden Pflanzenwelt zu tarnen, um seine Beute hinterrücks zu überfallen. Mit der massigen unteren Hälfte seines Körpers gräbt sich der Stieldrache hierzu in den Boden, wenn sich seine Beute nähert und schnappt sich jedes Wesen, das sich von dieser Tarnung täuschen lässt. Sein schwerer, rundlicher Unterkörper wird von nicht weniger als fünf Beinpaaren getragen, die von den muskulösen Hinterbeinen bis zu den fast verkümmerten vorderen Gliedmaßen reichen. Sein langer und dünner Hals mündet in einen schmalen Kopf, der mit einem gefährlich kräftigen Kiefer und einem Maul voller gezackter Zähne ausgestattet ist. Sein Hinterteil ist mit einer Reihe langer, dorniger Stacheln versehen, die der Stieldrache als nadelspitze Geschosse auf den Feind niederregnen lassen kann.


    Als fleischfressende Pflanzen sind Stieldrachen zumindest zum Teil auf Sonnenlicht angewiesen und beziehen ihre Nährstoffe aus dem Boden, in den sie sich eingraben. Viel lieber ernähren sie sich jedoch von Frischfleisch und warten geduldig, bis ihnen ein saftiger Brocken über den Weg läuft. Oft sind sie in der Nähe des Launenwalds in Galeras anzutreffen, doch auch in anderen Teilen von Nexus treten sie auf. Ihre Fähigkeit, sich blitzschnell in den Boden zu graben, erlaubt es ihnen, ihre massige Gestalt zu verbergen und dient in den seltenen Fällen, in denen sie unterlegen sind, als Verteidigungsmaßnahme.


    SPEZIALANGRIFF: Dornengranate! Wird er bedroht, greift der Stieldrache nach hinten und zieht an einem der dornigen Stacheln, die aus seinem Hinterteil ragen, um einen Schauer explosiver Stachel auf seine Umgebung zu entfesseln.


    INTERESSANTES DETAIL AUS DEM ARCHIV! Die Verbannten-Abenteurer Liara, Buck und Sarge hatten bereits auf ihrer ersten Reise nach Nexus ein intimes Zusammentreffen mit einem Stieldrachen. Dass dieses Zusammentreffen für keine der beteiligten Parteien angenehm war - ganz besonders für den Stieldrachen - dürfte kaum überraschen.